www.medizinius.de » Po / Gesäß, Schönheitschirurgie

BBL OP | Kosten und Risiken der Brazilian Butt Lift Operation

Es gab Zeiten, da galt ein kleiner Po als Chic. Allerdings haben sich die Zeiten geändert und mit ihnen auch das Schönheitsideal. Die Medien beeinflussen schon lange unser Schönheitsempfinden. Doch was der Zeitgeschmack als schön bezeichnet, trifft leider nicht auf jede Frau oder jeden Mann zu. Deshalb gefällt vielen ihr eigenes Spiegelbild nicht mehr oder nur mit Einschränkungen. Diejenigen, die gerade dem Schönheitsideal nicht entsprechen, erliegen schnell dem Wunsch, etwas an ihrem Äußeren zu verändern.

Seit einigen Jahren wünschen sich immer mehr Frauen einen schön geformten und üppigen Po. Möglich gemacht wird die Po-Vergrößerung durch ein Brazilian Butt Lifting (BBL OP). Die Bezeichnung resultiert aus der Tatsache, dass dieses Lifting in Brasilien erfunden wurde und dem dortigen Schönheitsideal entspricht. Mittlerweile liegt es auch in Deutschland voll im Trend.

BBL OP | Kosten und Risiken der Brazilian Butt Lift Operation (© zhenyakot / stock.adobe.com)

BBL OP | Kosten und Risiken der Brazilian Butt Lift Operation (© zhenyakot / stock.adobe.com)

Ein perfekter Po – ganz ohne Sport

Werbeaussagen wie:

  • „Wir lassen in einer einzigen OP Ihre Fettpolster an Bauch und Hüfte schmelzen und vergrößern Ihren Po.“ oder:
  • „Sicher kann durch spezielle, intensive Sportübungen die Figur positiv beeinflusst werden, doch alle Mühe verhilft nicht zu dem begehrten Ergebnis, wie es durch das Brazilian Butt-Lift erreicht werden kann.“

finden sich bei vielen Brazilian-Butt-Lift-Anbietern. Verstärkt wird diese Werbung seit einigen Jahren durch die positiven Erfahrungsberichte ehemaliger Kundinnen der Schönheitskliniken und die gut aufgemachten Bilder mit vorher und nachher Darstellungen.
Es ist daher kein Wunder, wenn sich jährlich mehr als 300.000 Menschen solchen Schönheitsoperationen unterziehen.

Ist ein BBL gefährlich?

Dass die BBL Operationen mit Risiken behaftet sind, sollte mittlerweile den meisten Interessierten bekannt sein, doch der Leidensdruck ist oftmals so groß, dass neben den teilweise hohen Kosten selbst die Gefahr, die Operation mit dem Tod bezahlen zu müssen, nicht abschreckt.

Diese Art der Po-Vergrößerung und Po-Formung gehört mittlerweile zu den häufigsten Eingriffen in der Schönheitschirurgie. Und dies, obwohl sie eine hohe Sterblichkeit aufweist, die mit 1:3000 angegeben wird.

Als Haupttodesursache gilt die Fettembolie, bei der Fettbröckchen über die Venen in die Organe wie Herz, Lunge und Gehirn gelangen und den Tod oder organische Schäden herbeiführen können.

Deshalb sollten Frauen, die sich einen Brazilian Butt wünschen, das Operationsrisiko so gering wie möglich halten und für dieses Lifting von vorneherein einen „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ aufsuchen. Die Leistung eines Spezialisten hat ihren Preis, doch preisgünstige Angebote könnten die Gesundheit und im Extremfall das Leben kosten.

Für das Po-Lifting gibt es verschiedene Möglichkeiten der Vorgehensweise:

  1. Bei der ursprünglichen Art des Brazilian Butt Lift werden die Fetttröpfchen in den Gesäßmuskel gespritzt. Durch den Druck können allerdings kleine Risse an den Blutgefäßen entstehen. Wenn die entstandenen Öffnungen Fettbröckchen durchlassen, können diese über die Venen zur Lunge, zum Herzen oder zum Gehirn gelangen, was im schlimmsten Fall den Tod bedeutet.
  2. Die andere Operationsmethode ist mit bedeutend weniger Risiken behaftet. Hier werden die Fetttröpfchen mithilfe großer Kanülen in die Fettgewebeschicht oberhalb des Gesäßmuskels eingebracht. Durch diese Vorgehensweise kann es so gut wie keine Gefäßverletzungen geben.

Ohne die richtigen Voraussetzungen kein Brazilian Butt

Auch sehr schlanke Frauen wünschen sich den Brazilian Butt. Für ein befriedigendes Ergebnis muss allerdings eine ausreichende Menge an Körperfett vorhanden sein. Damit genügend Fettgewebe zur Verfügung steht, bleibt zu schlanken Frauen nichts anderes übrig, als vor der Operation einige Kilogramm zuzunehmen (vgl. auch: Körperfettberechnung).

Nicht möglich ist ein Brazilian Butt, wenn das Stützgewebe am Gesäß sehr schlaff ist und daher die eingebrachten Fettzellen nicht richtig einwachsen können. Als Alternative besteht die Möglichkeit der Gesäßstraffung. Hierbei wird lediglich die überschüssige Haut entfernt, was ebenfalls zu einem wohlgeformten Po verhilft, wenn auch nicht mit einem solchen Volumen wie bei der BBL OP.

Ebenso wichtig wie das Vorhandensein von Eigenfett ist der Gesundheitszustand der operationswilligen Frauen.

Als Gesundheitsrisiko für das Lifting gelten:

  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • schwere Leber-und Nierenschäden
  • Epilepsie
  • Allergien auf bestimmte verwendete Anästhetika
  • Alkoholkonsum (gewohnheitsmäßig)
  • Blutgerinnungsstörungen

Was bewirkt das Brazilian Buttock Lift?

Durch die Entnahme des Fettgewebes an Stellen wie Bauch, Hüfte, Rücken und Oberschenkel sowie das Injizieren des entnommenen und gereinigten Fettes in die entsprechenden Bereiche des Gesäßes, wirkt der Körper allgemein straffer. Zudem bleibt durch die Eigenfetttransplantation bei der Po-Vergrößerung das natürliche Tastgefühl erhalten. Meist wird als angenehmer Nebeneffekt die Cellulite reduziert; manchmal wird sie sogar ganz behoben.

Welche Operationsrisiken bestehen?

Jede Operation birgt Risiken, und auch wenn das Brazilian Butt Lift von manchen Schönheitschirurgen als grundsätzlich risikoarm bezeichnet wird, besteht ein gewisses Operationsrisiko.

Es können unter anderem folgende Komplikationen auftreten:

  • Blutergüsse und Schwellungen
    Die hauptsächlich im Bereich der Fettabsaugung auftretenden Blutergüsse und Schwellungen sind ganz normal und vergehen mit der Zeit.
  • Infektionen
    Dieses Risiko wird durch vorsorgliche Verabreichung von Antibiotika minimiert.
  • Absterben eines Teiles der eingepflanzten Fettzellenmenge
    Die Fettzellen wachsen nicht in genügender Zahl an, weshalb ein zweiter Eingriff notwendig wird.
  • Schädigung anderer Organe
    Gefahr einer Fettembolie, wenn Fettbröckchen in die Venen gelangen.

Die Beratung vor dem Eingriff

Wie das Brazilian Butt Lifting im Einzelnen abläuft, ist von Klinik zu Klinik verschieden.

Ausführende Kliniken befinden sich beispielsweise in Düsseldorf, München, Hannover, Essen, Frankfurt, Stuttgart, Wien sowie in Tschechien (Prag) und in der Türkei (Istanbul).

Prinzipiell werden alle Fachärzte vor der Behandlung ein umfangreiches Beratungsgespräch mit ihren Patientinnen führen und sie nach ihren Wünschen befragen. Die Liposuktion (Fettabsaugung) erläutern sie meist anhand von vorher nachher Bildern und zeigen zudem die Möglichkeiten und Grenzen sowie Risiken und Nebenwirkungen der Behandlung auf.

Werden bei der Voruntersuchung Tatsachen festgestellt, die gegen einen Brazilian Butt sprechen, kann eine andere Methode das gewünschte Ziel wenigstens annähernd erreichen, wie beispielsweise die einfache Gesäßstraffung.

Der Behandlungsablauf beim Brazilian Buttock Lift

Die BBL Operation kann ambulant in Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf und in Vollnarkose erfolgen. Ein geringeres Lungenembolie-Risiko besteht bei der lokalen Anästhesie mit Dämmerschlaf.

Unterschieden werden zwei Lipotransfer-Methoden:

  1. Die klassische Eigenfetttransplantation
    Hierbei handelt es sich um das Aufpolstern des Po-Bereiches mit Eigenfett.
  2. Der Cell-Assisted Lipotransfer (CAL)
    Cell-Assisted Lipotransfer steht für zellunterstützter Lipotransfer. Damit ist ebenfalls der Eigenfett-Transfer gemeint. Der Unterschied zur klassischen Eigenfetttransplantation besteht darin, dass das aufbereitete Fett nur zur Hälfte gespritzt wird. Die Stammzellen aus der anderen Hälfte werden isoliert und schließlich mit der einzubringenden Hälfte gemischt. Durch diese Methode zeigt sich ein besseres Endresultat: mehr Po-Volumen und entsprechend mehr Erfolg beim Anwachsen der Fettzellen.

Ein Beispiel zum Behandlungsablauf beim Brazilian Buttock Lift

Als erstes werden die zu behandelnden Körperzonen eingezeichnet, desinfiziert und mit einem Tuch abgedeckt. Damit das Fettgewebe sich lockert, wird eine Tumeszenzlösung ins Fettgewebe gespritzt. Gleichzeitig dient dieses Vorgehen der Abschwellung sowie Blut- und Schmerzstillung. Für das Absaugen des Fettes kommt die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL) zum Einsatz, mit der die Adipozyten (Fettzellen) sich leicht aus dem Gewebe lösen lassen, während sie gleichzeitig abgesaugt und in einem sterilen Sammelbehälter aufgefangen werden. Bei der so beschriebenen Fettentnahme handelt es sich um die BEAULI™-Methode. Sie hat sich als besonders schonend und effektiv erwiesen, da im Ergebnis durchschnittlich 80 Prozent der Eigenfettzellen einwachsen.

Nachdem das entnommene Eigenfett gereinigt und aufbereitet ist, wird es mithilfe einer stumpfen Kanüle in das Gesäß injiziert. Die maximal 10 Millimeter langen Hautschnitte erfolgen an unauffälligen Stellen, weshalb selbst die kleinen Narben nicht zu sehen sind. Nach dem Verschließen der Einstichstellen wird der Patientin ein für sie spezielles Kompressionsmieder angezogen, das sie sechs Wochen tragen muss.

Was ist nach der Operation zu beachten?

Nach der Operation sollte sich die Patientin drei bis fünf Tage weder körperlich belasten noch zur Arbeit gehen. Sportliche Aktivitäten sollten in den ersten drei bis vier Wochen unterbleiben.

Welche Nebenwirkungen können nach der BBL Operation auftreten?

Bei der BBL OP handelt es sich um eine für den Körper sehr anstrengende Operation. Auch danach können belastende Nebenwirkungen auftreten wie:

  • Schwellungen und Prellungen
  • Taubheitsgefühl oder Berührungsempfindlichkeit
    Diese vergehen meist nach einigen Tagen, aber auch manchmal erst nach längerer Zeit.
  • Wundheilungsstörungen
    Störungen der Wundheilung treten selten auf.
  • Entzündungen
    Auch Entzündungen treten aufgrund der vorbeugenden Antibiotika Behandlung selten auf.
  • Teilverlust des Fetttransplantats
    Teilverluste können hauptsächlich durch Nichtbeachtung der Anweisungen nach der Operation entstehen.
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Hämatome (Blutergüsse
    Blutergüsse verschwinden meist nach einigen Tagen oder nach ein bis zwei Monaten.
  • Nekrotisierende Fasziitis
    Bei der nekrotisierenden Fasziitis handelt es sich um eine großflächige Entzündung unter der Haut, wobei es zu lokalem Gewebstod kommt. Sie kann unter anderem durch intramuskuläre Injektionen bewirkt werden.
  • Schmerzen
    Die Schmerzen können in etwa die Qualität von Muskelkater haben oder entsprechend stärker sein. Sie sind gut mit Schmerzmitteln behandelbar und verschwinden erfahrungsgemäß nach einer Woche.
  • Fettembolie
    Sie endet meist in den Blutgefäßen der Lunge und führt zur Lungenembolie. Diese Komplikation tritt sehr selten auf, doch wenn, dann besteht Lebensgefahr.

Deshalb ist es wichtig, dass der ausführende Chirurg über hervorragende Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich der Liposuktion, des Lipotransfers und der subkutanen Gewebestrukturen verfügt. Ein Operationsrisiko besteht, wenn der behandelnde Mediziner über keine Ausbildung in plastischer und ästhetischer Chirurgie verfügt und sich lediglich als Schönheitschirurg bezeichnet. Das wäre für ihn kein Problem, denn der Begriff Schönheitschirurg ist nicht geschützt; so kann sich jeder nennen.

Doch leider werden bei der gestiegenen Nachfrage nach einem Brazilian Butt auch solche Anbieter aktiv, die keine Spezialisten auf dem Gebiet sind, was zu einem erhöhten Operationsrisiko beiträgt.

Wann zeigt sich das endgültige Ergebnis des Brazilian Butt?

Bis zum endgültigen Ergebnis kann es zwischen drei und fünf Monaten dauern. Ungefähr 60 bis 80 Prozent des Eigenfetts heilen allerdings schon innerhalb von ungefähr 14 Tagen in das Gesäß-Operationsfeld ein. Diese Fettzellen bleiben immer verpflanzt. Diejenigen Zellen, die nicht einwachsen können, werden vom Körper abgebaut. Im Prinzip verliert das neu modulierte Gesäß nach der Operation bis zur endgültigen Form wieder einen Teil des Volumens. Das kann vom Ausmaß her bis zu 50 Prozent betragen, weshalb während des Brazilian Butt Liftings meist mehr Fett als Puffer injiziert wird.

Die Vorteile des Brazilian Butt Lift:

  • Da nur körpereigenes Fett verwendet wird, kommen Allergien oder Abstoßungsreaktionen äußerst selten vor.
  • Ein weiterer Vorteil sind die kleinen Schnitte im Millimeterbereich. Sie hinterlassen kaum sichtbare Narben.
  • Das Fett wird an den Stellen abgesaugt, wo es störend wirkt.
  • Die Silhouette ist vor allem im Taillen-, Hüft- und Oberschenkelbereich harmonischer. Sie wirkt insgesamt gestrafft und schlanker.
  • Da die Eigenfettentnahme an mehreren Körperstellen erfolgt, werden mindestens zwei Problemzonen behandelt.

Was muss vor einem solchen Eingriff beachtet werden?

Wie vor jeder Operation sollte die Patientin:

  • bereits 14 Tage vorher auf jegliche blutverdünnenden Medikamente verzichten
  • sechs Stunden vor dem Eingriff keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen
  • klare Flüssigkeiten wie Wasser oder ungesüßten Tee bis zu zwei Stunden vor der OP nur noch in kleinen Mengen trinken
  • möglichst schon vor dem Eingriff und für mindestens drei Wochen nach dem Eingriff auf Tabakkonsum verzichten

Damit sich der Körper von den Strapazen der Operation erholen kann, ist nach der Operation für zwei bis fünf Tage absolute Schonung notwendig.

Weiterhin ist wichtig:

  • zwei bis drei Wochen auf dem Bauch liegend schlafen
  • für vier Wochen langes Sitzen vermeiden
  • bis zu vier Wochen körperliche Belastung vermeiden und auf Sport, Sonne und Sauna verzichten

Das Kompressionsmieder muss unbedingt über einen Zeitraum von sechs Wochen getragen werden, denn die gleichmäßige Kompression reduziert die postoperativen Schwellungen und unterstützt eine ebenmäßige Formung der abgesaugten Körperzonen.

Gegen die Schmerzen, die verschieden heftig empfunden werden, helfen Medikamente. Die Heilung der Wunden kann durch ausgewogene, gesunde und vor allem vitamin- und eiweißreiche Ernährung unterstützt werden. Eine Zeit lang vor und nach dem Brazilian Butt Lift sollte auf Alkohol und Nikotin verzichtet werden, da Alkohol und Nikotin Wundheilungsstörungen auslösen können.

Wenn die Patientinnen sich genau an die ärztlichen Anweisungen für die Nachsorge halten, können entsprechend gute Ergebnisse erzielt werden.

Die Nachteile beim Brazilian Buttock Lift

Diese aufwendige Schönheitsoperation ist für den Körper nicht nur sehr anstrengend, sondern auch ziemlich gefährlich. Vor allem dann, wenn es sich bei dem ausführenden Operateur zwar um einen Arzt, aber nicht um einen „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ handelt.

Je nachdem, wie viele Fettzellen tatsächlich eingeheilt sind, kann eine weitere Operation nötig sein. Zudem ist es ein Unterschied, ob die Fettzellen in die Fettschicht injiziert werden oder in die Gesäßmuskulatur. Die letztere Vorgehensweise ist in Bezug auf die Fettembolie risikoreicher.

Wie oft kann das wiederholt werden?

Das Brazilian Butt Lift kann mehrfach wiederholt werden. Fettgewebe auf mehrere Operationen verteilt einzubringen ist sicherer als das Injizieren großer Fettmengen während nur einer Operation, denn das birgt ein höheres Risiko für Komplikationen.

Was kostet ein BBL?

„Wie viel kostet eine BBL?“ Diese Frage kann nicht so ohne Weiteres beantwortet werden. Es gibt hierfür keinen feststehenden Betrag. Dafür spielen zu viele verschiedene Faktoren eine Rolle, wie:

  • Welches Ausmaß soll die Vergrößerung haben?
  • Wie viele Entnahmestellen sind notwendig oder gewünscht?
  • Wie lange dauert die BBL Operation?

Zwar gibt nicht jeder „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ auf seiner Homepage Preise an, doch die Angaben einiger zeigen in etwa die Preistendenz. Im Normalfall dürfte mit BBL Kosten ab einem Betrag in Höhe von 6.000 Euro gerechnet werden.

Allerdings liegen die Spannen bei den Kosten in Deutschland ziemlich weit auseinander. Je nach Behandlungsanforderungen und Klinik kann auch mit Kosten in Höhe von 9.000 Euro gerechnet werden, wobei es Privatkliniken gibt, die über 17.000 Euro veranschlagen.

In der Türkei ist eine BBL OP erschwinglicher. Bei einer BBL in Istanbul darf mit Kosten im Bereich von 4.000 Euro gerechnet werden. Auch wenn es dort teilweise günstiger ist, kann es bei auftretenden Komplikationen richtig teuer werden.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die BBL OP?

Schönheitsoperationen sind als Kassenleistung nicht vorgesehen. Das bedeutet, dass alle eventuell mit der BBL OP in Verbindung stehenden nachträglichen Behandlungen ebenfalls privat bezahlt werden müssen.

Es sei denn, es handelt sich um einen krankhaften Zustand wie beispielsweise einem Lipödem, (schmerzende Fettverteilungsstörung). Hier erfolgt die Fettabsaugung auf Kosten der Krankenkasse.

Antworten in Kurzfassung:

Was ist eine BBL OP beziehungsweise was bedeutet BBL Operation?

  • Das BBL steht für Brazilian Butt Lifting und bedeutet eine Po-Vergrößerung mit Eigenfett und gleichzeitiger Po-Formung nach dem brasilianischen Schönheitsideal.

Kann mit regelmäßigen Gymnastikübungen und sportlicher Betätigung ebenfalls ein Brazilian Butt erreicht werden?

  • Gezielte Gymnastikübungen können den Po hinreichend festigen und somit auch in Form bringen, allerdings nicht in dem Ausmaß wie das Brazilian Blut Lift.

Warum ist das BBL gefährlich?

  • Jeder operative Eingriff birgt ein gewisses Risiko. Darüber werden Patienten vor dem Eingriff ausführlich aufgeklärt. Sie können das Risiko beim Eingriff minimieren, wenn sie sich einem „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ anvertrauen. Denn diese Fachgebietsbezeichnung setzt eine entsprechend langjährige Ausbildung sowie kontinuierliche Weiterbildungen voraus.

Wie lange nicht sitzen nach BBL?

  • Es ist wichtig, dass auf das Gesäß so wenig Druck wie möglich erfolgt. Deshalb sollten Sie in den ersten 14 bis 21 Tagen nach der Behandlung wenig sitzen. Und falls Sie sitzen, dann sollten Sie ein entsprechendes Sitzkissen verwenden.

Wie lange hält das BBL?

  • Auf die Frage: „Wie lange hält Brazilian Butt?“ beziehungsweise „Wie lange hält eine Po Vergrößerung mit Eigenfett?“ können keine genauen Angaben gemacht werden. Wenn die Fettzellen angewachsen sind, bleiben sie ein Leben lang. Die Po-Vergrößerung kann viele Jahre in Form gehalten werden durch:
    • konstantes Gewicht
    • sportliche Betätigung
    • gesunde Ernährung
    • weitgehenden Verzicht auf Alkohol und Nikotin

Wird das BBL nur in Privatkliniken durchgeführt?

  • Das BBL wird in einer Praxisklinik ebenso erfolgreich durchgeführt wie in einer Privatklinik. Das Leistungsspektrum der Praxisklinik entspricht dem der Privatklinik.

Ist das Brazilian Buttock Lifting riskant?

  • Ja, die BBL OP ist mit einem gewissen Risiko verbunden. Der Wunsch nach Schönheit lässt Interessentinnen diese Gefahr wegwischen. Sie vertrauen darauf, dass Ihnen nichts passiert und dass Sie sich einem Fachmann anvertraut haben. Doch mittlerweile wird das Brazilian Butt Lift auch von Ärzten angeboten, die keine oder nur wenig Erfahrung in der plastischen und ästhetischen Chirurgie haben. Dadurch steigt die Gefahr von lebensbedrohlichen Fehlern.

Was kostet das BBL?

  • Die Kosten variieren von Land zu Land, Stadt zu Stadt und Klinik zu Klinik. Maßgebend für die Preisgestaltung ist neben dem Zeitaufwand die Erfahrung des ausführenden Chirurgen.

Beispielhaft einige Kliniken, wobei nicht jede Klinik die zu erwartenden Kosten veröffentlicht.

  • Düsseldorf – Preis: ab 6.000 Euro zzgl. Narkosekosten
    https://www.plastische-chirurgie-medienhafen.de/brazilian-butt-lift.html
  • München – Preis: ab 7.000 Euro
    https://www.dr-garcia.de/schoenheitsklinik-muenchen/brazilian-butt-lift/
  • Hannover – Preis: ab 7.049 Euro
    https://www.aesthetic-klinik-hannover.de/brazilian-butt-lift/
  • Essen – auf Anfrage
    https://bellevue-aesthetic.de/koerperbehandlung/brazilian-butt-lift/?gclid=EAIaIQobChMIrobBn7mS7wIVROh3Ch2Wfg-jEAAYASAAEgIkpfD_BwE
  • Frankfurt – Preis: 12.000 bis 17.000 Euro zzgl. Anästhesie- und Klinikkosten
    https://www.berkei.com/de/brazilian-butt-lift
  • Stuttgart – auf Anfrage
    https://www.klinik-karlshoehe.de/brazilian-butt-lift/
  • Wien – Preis: ab 6.500 Euro
    https://www.theaesthetics.at/plastische-chirurgie/brazilian-butt-lift/
  • in Tschechien (Prag) – Preis: 3.500 Euro
    https://www.beautymax.de/preise-reise/alle-preise-und-kosten/
  • in der Türkei – auf Anfrage, erste Beratung ist kostenlos
    https://estethica.clinic/brazilian-butt-lift/

Für Interessierte geben diese Youtube-Videos einen kleinen Überblick:

Quellennachweis:

  • mooci.org/koerperformung/brazilian-butt-lifting/
  • capital-aesthetics.de/povergoesserung-mit-eigenfett
  • hausarzt.digital/praxis/qualitaetsmanagement/staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-internisten-52403.html
  • gannikus.de/hot-stuff/experte-erklaert-weshalb-der-brazilian-butt-lift-so-gefaehrlich-ist/
  • plastische-chirurgie-sattler.de/brazilian-butt-lift/