www.medizinius.de » Ernährung und Diät

Versteckte Fette | Lebensmittel mit dem meisten versteckten Fett

Die versteckten Fette unserer Ernährung kommen in zahlreichen Lebensmitteln von. Besonders schwierig wird es dort, wo man sie überhaupt nicht vermutet. Wer auf seine Ernährung achten muss und die Fettzufuhr kontrollieren möchte, muss sich intensiv mit dem Thema beschäftigen. Eine Nährwerttabelle tut gute Dienste und man wird auf jeden Fall fündig, nicht allein was die Fette in der Nahrung betrifft. Bei Fleisch- und Wurstwaren gibt es große Unterschiede. Während der Fettgehalt bei Salami, Leberwurst und Mettwurst zwischen 45 und 50 % pro 100 Gramm Wurst beträgt, liegen Putenwurst, Lachsschinken und gekochter Schinken ohne Fettrand mit 3 bis 5 Gramm Fett im absolut unteren Bereich.

Fette in Fleisch & Wurst

Fleisch, soviel weiß jeder, besitzt unterschiedliche Anteile an Fett. Sehr mager sind im allgemeinen beim Schwein, Rind und Lamm die Filetstücke, Wade, Schnitzel und die Innereien. Diese enthalten allerdings viel Cholesterin. Die fetthaltigeren Teile wären da die Koteletts, Bauch und Stücke vom Hals. Dies ist nur eine grobe Übersicht, die man beispielsweise beim Restaurantbesuch in Erwägung ziehen kann. Wer genauere Angaben sucht, findet diese in Nährwerttabellen. Beim Geflügel haben Suppenhuhn, Ente und Gans viel Fettanteile, während ein ganz normales Brathuhn mit durchschnittlich 6 bis 8 Gramm Fett auf 100 Gramm Fleisch kommt. Ganz mager ist Putenfleisch. Bei allen Tieren ist immer die Brust das magerste Stück. Die Brust vom Brathuhn kommt nur knapp auf 1 Prozent Fett laut den Tabellen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Fette im Käse

Beim Käse ist es ähnlich. Wenig Fett haben magere Käse wie Harzer Käse und fettarme Frischkäsesorten. Mit über 30 % Fett ausgestattet sind Chester, Rahm-Camembert, Parmesan und Doppelrahmkäse. Etwas weniger haben Emmentaler, Bergkäse, Edamer, Gouda und Brie mit 25 bis 29 %.

Hinterhältig: Versteckte Fette, dort, wo man sie nicht vermutet

Während man höhere Fettgehalte in Wurst und Käse, in Chips und Pommes selbstverständlich richtig vermutet, kommen versteckte Fette auch dort vor, wo man gar nicht an Fett denkt. Beispielsweise in Süßigkeiten wie Schokolade, Marzipan, Kokosflocken und Kakao. Wer hätte wohl gedacht, dass in 100 Gramm Vollmilchschokolade rund 30 Gramm Fett enthalten sind? Wenn die Schokolade Nüsse enthält, sind es natürlich noch mehr Fettanteile. Brotaufstriche auf Nussbasis enthalten rund 28 bis 30 Gramm Fett pro 100 Gramm Brotaufstrich. Eis und Fertigdessert-Cremes haben auch einen hohen Fettanteil. Einen hohen Anteil an versteckten Fetten bringt auch Kuchen mit sich. Rührkuchen enthält im Durchschnitt etwa 22 Gramm Fett auf 100 Gramm Kuchen. Blätterteig bringt etwa 25 Gramm Fett auf die Waage, Nusskuchen und Torten noch mehr.

Verstecktes Fett in Fertiggerichten

In Fertiggerichten und in Fertigsoßen finden sich die meisten unsichtbaren Fette. Sie dienen gleichzeitig als Geschmacksverstärker und werden gerne anstelle von Glutamat eingesetzt. Dazu zählen Fertigpizzen, Fischgerichte zum Überbacken, Gulasch und Hacksteak. Pizza-Baquette beinhaltet mit 28 Gramm Fett auf 100 Gramm Pizza besonders viel Fett.

Versteckte Fette finden sich meist dort besonders viel, wo man sie erst beim zweiten Nachdenken vermutet © Flexmedia / Fotolia

Versteckte Fette finden sich meist dort besonders viel, wo man sie erst beim zweiten Nachdenken vermutet © Flexmedia / Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren:

Publiziert am: 1. August 2011

Verschlagwortet mit: ,