www.medizinius.de » Medizinische Fachbereiche

Ästhetische Zahnheilkunde: Schöner lächeln dank Veneers, Bleaching, Bonding

Bei der alltäglichen und beruflichen Kommunikation achten Menschen zu allererst auf den Mund des Gegenübers, auf sein Lächeln und damit automatisch auf seine Zähne. Strahlend weiße Zähne gelten nicht nur als Schönheitsideal, sie vermitteln auch sofort einen gepflegten und sympathischen Eindruck. Daher hat die moderne Zahnheilkunde hat nicht nur einen medizinischen Aspekt. Selbstverständlich müssen Defekte an Zähnen und Zahnfleisch behandelt werden. Doch die Gesundheit der Zähne allein genügt vielen oft nicht, sie sollen auch optisch einen gesunden und gepflegten Eindruck machen und sich in das Gesamtbild eines Gesichtes integrieren.

Was kann die ästhetische Zahnheilkunde leisten?

Dank moderner Dentalmaterialien und Behandlungsmethoden verfügt die ästhetische Zahnheilkunde heute über die Möglichkeit, viele Patientenwünsche nach einer optischen Verschönerung ihres Zahnbildes zu erfüllen. Unschöne oder erkrankte Zahnsubstanz lässt sich kosmetisch verschönern oder unauffällig in den ursprünglichen Zustand zurück versetzen. Auch Verfärbungen und Fehlstellungen können ohne größere Eingriffe schonend und effizient behoben werden.

Nicht unbedingt zur ästhetischen Zahnheilkunde zählen hingegen kieferbedingte Fehlstellungen, die vom Kieferorthopäden zu behandeln sind. Dagegen ist die Prävention, beispielsweise durch die Aufklärung über die richtige Zahnpflege und eine zahnfreundliche Ernährung, ein wichtiger Bestandteil der ästhetischen Zahnheilkunde.

Strahlend weißes Lächeln und ein formschönes Gebiss (© Piotr Kozikowski / Fotolia)

Strahlend weißes Lächeln und ein formschönes Gebiss (© Piotr Kozikowski / Fotolia)

Vielfältige Möglichkeiten und Verfahren der ästhetischen Zahnheilkunde: Veneers, Bleaching und Bonding

Zu den gängigsten und am häufigsten nachgefragten Behandlungsformen der ästhetischen Zahnheilkunde gehören Veneers, Bleachings und Bonding.

  • Beim Veneer-Verfahren wird eine hauchdünne Keramikschale auf die Vorderseite der Zähne aufgebracht. Veneers können Zahnlücke, leichte Fehlstellungen und abweichende oder unschöne Zahnfarben korrigieren. Lokale Verfärbungen lassen sich mit ihnen kaschieren. Veneers verleihen der sichtbaren Zahnoberfläche, vor allem der Frontzähne, ein optimiertes Aussehen und eine perfekte Zahnfarbe. Dieses kosmetische Verfahren ist in der Lage, auch sehr kurzfristig für einen perfekten optischen Eindruck, zumindest was die Schneidezähne betrifft, zu sorgen. Am Aussehen der überdeckten originalen Zähne ändert es allerdings nichts.
  • Einfluss auf die Farbe der eigenen Zähne kann man mit dem Verfahren des Bleachens (dt. Bleichen) nehmen. Mit zunehmendem Alter nimmt die weiße Grundfarbe der Zähne ab. Außerdem lagern sich Nikotin, Koffein und Tannin im Zahnschmelz ein und führen zu Verfärbungen. Dem kann durch das Bleachen entgegen gewirkt werden. Man unterscheidet zwei Verfahren. Bei einer Reduktionsbleiche werden mit Hilfe von Schwefelverbindungen die Verfärbungen eingedämmt. Von nachhaltiger Wirkung ist die Oxidationsbleiche, bei der Wasserstoffperoxid- und Chlorverbindungen über einen Oxidationsprozess Farbstoffe im Zahnschmelz entfernen können. Ein Bleaching kann sowohl in der Praxis, als auch durch Medikamente erfolgen. Im Durchschnitt hält die Wirkung des Bleachens zwei Jahre an.
  • Verfärbungen, Lücken und leichte Fehlstellungen lassen sich auch durch ein Bonding-Verfahren korrigieren. Dabei nutzt der Zahnarzt eine spezielle Masse aus Kompositkunstharz, die er direkt auf die fehlerhaften Stellen modelliert. Anschließend wird das Kunstharz unter Einsatz von UV-Licht ausgehärtet und in die passende Form geschliffen. Ein großes Plus dieses Verfahrens ist die Möglichkeit, sehr unauffällig störende Zahnlücken zu schließen.

Weitere Infos über Zahnästhetik findet man auch unter http://www.gzfa.de/funktion-therapie/zahnaesthetik/.

Video zum Thema Zahnästhetik / ästhetische Zahnheilkunde

YOUTUBE: Gesundheitslounge Berlin > Ganzheitliche Zahnästhetik (www.youtube.com/watch?v=rL5YA0WAgd4)

Publiziert am: 12. Juni 2013

Verschlagwortet mit: , , ,