www.medizinius.de » Frauengesundheit

Der Verlauf einer Geburt: Video illustriert die Phasen des Gebärvorgangs

Die ersten Wehen läuten gemeinsam mit dem Platzen der Fruchtblase die Geburt ein. Bis das Baby da ist, kann es eine ganze Weile dauern. Die folgenden Informationen rund um den Verlauf einer Geburt helfen dabei, dem Start des neuen Lebens und dem Geburtsvorgang möglichst gelassen entgegen zu wirken. Denn gerade bei jungen Paaren, die das erste Mal Eltern werden, geht die Schwangerschaft mit vielen neuen und spannenden Erfahrungen einher. Die Geburt des Kindes ist gerade bei den werdenden Müttern auch häufig mit Ängsten verbunden. In vielen Fällen kann zum Beispiel ein Geburts-Video helfen, Mutter und Vater die Furcht zu nehmen und sie optimal auf das bevorstehende Ereignis vorzubereiten.

Die drei Phasen der Geburt

Jede Schwangerschaft ist ein individueller Prozess, bei dem ein einzigartiger Mensch entsteht. Bevor die frisch gebackenen Eltern ihr neugeborenes Kind das erste Mal in den Händen halten können, müssen zunächst einmal die Phasen der Geburt durchlaufen werden. Wie lange dieser Vorgang bzw. Verlauf einer Geburt dauert, kann im Vorfeld nicht vorhergesagt werden. Prinzipiell sind die einzelnen Etappen bei jeder Frau gleich.

1. Die Eröffnungsphase

Diese Phase der Geburt beginnt mit den Eröffnungswehen und endet, wenn der Muttermund vollständig geöffnet ist.

  • Der Kopf des Ungeborenen zeigt nach unten
  • Das Kind ist mit der Plazenta verbunden, es kommt zum Blasensprung
  • Die Wehen beginnen mit einer Frequenz von ca. 2 bis 3 alle 30 Minuten und erhöhen sich dann auf 2 bis 3 alle 10 Minuten
  • Der Kopf ungeborenen Babys drückt auf den Gebärmutterhals, bis dieser 10 Zentimeter geöffnet ist
  • Das Kind macht eine Vierteldrehung
  • Am Ende der Phase ist der Muttermund komplett geöffnet, der Gebärmutterhals hat sich verkürzt sich, die Wehen sind intensiv

2. Die Austreibungsphase

Diese Phase im Verlauf einer Geburt, die sog. Austreibung des Kinds, dauert im Schnitt etwa 2 bis 3 Stunden.

  • Die sehr kräftigen Geburtswehen können jetzt im Minutentakt auftreten und halten 60 bis 90 Sekunden lang an
  • Die Mutter nimmt die Gebärhaltung an und beginnt mit dem Atmen und Pressen
  • Das Baby drückt sich mit dem Hinterkopf zum Ausgang
  • Nachdem der Kopf geboren ist, kommt es zu einer Wehenpause
  • Wiegt das Kind mehr als 3 Kilo, so verharrt es eine Weile in dieser Position
  • Das Kind macht die Vierteldrehung vom Beginn wieder zurück, damit die Schultern raus kommen können (Weg des geringsten Widerstandes)
  • Am Ende der Phase ist das Baby geboren, die Nabelschnur wird durchtrennt

3. Die Nachgeburtsphase

Dies ist die Phase des Kennenlernens für Eltern und Kind und die letzte Phase im Verlauf einer Geburt.

  • Die ganze Familie erholt sich von den Strapazen der Geburt
  • Nach einigen letzten, schwächeren Wehen ist die Nachgeburt da
  • Sie wird sofort auf ihre Vollständigkeit hin geprüft, da keine Teile zurückbleiben sollten
  • Die Gebärmutter wird sich wieder zusammenziehen
  • Mutter und Kind stehen noch einige Zeit unter Beobachtung, damit auch alles gut ist

Im Anschluss an die letzte Phase der Geburt folgen erste Untersuchungen. Wenn alles in Ordnung ist, können die stolzen Eltern ihr Baby mit nach Hause nehmen.

Video zum Verlauf einer Geburt

Verlauf einer Geburt: Ein Video bei netmoms.de veranschaulicht recht schön die verschiedenen Phasen des Geburtsvorgangs (Screenshot www.netmoms.de/video/geburt-die-3-phasen-der-geburt_v:131e240bd0bs am 15.11.2012)

Ein Video bei netmoms.de veranschaulicht recht schön die verschiedenen Phasen des Geburtsvorgangs (Screenshot www.netmoms.de/video/geburt-die-3-phasen-der-geburt_v:131e240bd0bs am 15.11.2012)

Das könnte Sie auch interessieren:

Publiziert am: 15. November 2012

Verschlagwortet mit: , , ,