www.medizinius.de » Frauengesundheit

Tubuläre Brust / Rüsselbrust / Schlauchbrust – Was ist das? OP zur Korrektur?

Unter tubulären Brüsten / tubuläre Brust versteht man eine Fehlbildung der Brust bzw. Brustdrüse. Die Worte „tubulär“ / „tubulös“ stammen aus dem Lateinischen und bedeuten „schlauch- oder röhrenförmig“. Aus diesem Grund spricht man auch von Schlauchbrust oder Rüsselbrust.

Die tubuläre Brust kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein, daher wird sie in unterschiedliche Grade unterteilt (Grad1, Grad 2, Grad 3, Grad 4). Ihre Hauptmerkmale sind wie folgt:

  • eine schmale Brustbasis, die nach unten abfällt
  • große Warzenhöfe
  • schlauchartiges Hängen verbunden mit schwachem Bindegewebe

Die tuberöse Brust gehört zu den am häufigsten auftretenden Brustmissbildungen. Optisch fehlt den Brüsten jegliche Fülle im Dekolleté-Bereich – die Brüste sind von oben her flach und die Brüste haben eine spitze statt runde Form. Sie hängen nach unten, wodurch auch die Brustwarzen ebenfalls nach unten geneigt sind. Diese Brustdeformität stellt für Betroffene eine große Beeinträchtigung dar, da keinerlei BH oder Bikini richtig sitzt und die Brustfehlbildung somit optisch immer auffällt.

Tubuläre Brust / Schlauchbrust / Rüsselbrust (Screenshot Google-Bildersuche am 17.08.2017)

Tubuläre Brust / Schlauchbrust / Rüsselbrust (Screenshot Google-Bildersuche am 17.08.2017)

Wie problematisch ist das? Einteilung in Schweregrade? Beeinträchtigungen?

Abhängig von der Ausprägung wird die Brustdeformität in verschiedene Schweregrade unterteilt.

  1. Typ I / Grad 1: einer der unteren Quadranten fehlt
  2. Typ II / Grad 2: der Hautmantel ist ausreichend vorhanden, aber beide untere Quadranten fehlen
  3. Typ III / Grad 3: der Hautmantel ist nicht ausreichend, beide untere Quadranten fehlen und die Brustwarzen sind nach unten gerichtet
  4. Typ IV / Grad 4: alle vier Quadraten sind deutlich gering ausgeprägt oder fehlen

Die Beeinträchtigungen, die Frauen mit einer tubulären Brust erfahren, sind enorm. Bereits in der Pubertät wird dann deutlich, dass die Brust keine normale und weibliche Form bekommt, sondern schon im Wachstum in ihrer Entwicklung gestört ist. Dies wird zu einem großen Störfaktor, spätestens sobald der erste BH-Kauf ansteht. Da die untere Brustbasis zu schmal ist und von oben jegliche Fülle fehlt, finden Frauen mit einer Rüsselbrust keinerlei passende BHs. Egal welche BH-Form- sowie Größe man wählt, kein Modell wird richtig sitzen. Dieses Problem überträgt sich auf die Kleidung. Jegliche Oberteile oder Kleider mit einem Ausschnitt können von Frauen mit einer Schlauchbrust nicht getragen werden. Durch die hängenden Warzenhöfe liegen diese lediglich im BH und stülpen sich durch den Hautüberschuss und das hängende Gewebe teilweise darin um. Dies hat zur Folge, dass im oberen Bereich des BHs stets Luft ist – wer dann ein ausgeschnittenes Oberteil trägt, würde tiefe Einblicke geben. Zudem sieht es optisch nicht ansprechend aus.

Tubuläre Brüste (Rüsselbrüste, Schlauchbrüste) und andere Brustdeformationen / -fehlbildungen im Überblick bei medidate.de (Screenshot https://medidate.de/brust-op/brustfehlbildungen/ am 17.08.2017)

Tubuläre Brüste (Rüsselbrüste, Schlauchbrüste) und andere Brustdeformationen / -fehlbildungen im Überblick bei medidate.de (Screenshot medidate.de/brust-op/brustfehlbildungen/ am 17.08.2017)

Durch das herabhängende Drüsengewebe ist es möglich, dass betroffene Frauen nach der Geburt durch tubuläre Brüste nicht richtig stillen können. Möglicherweise ist Stillen mit einer Schlauchbrust respektive Rüsselbrust auch gar nicht machbar, meist abhängig davon, wie stark die Brustfehlbildung ist.

Weitere Beeinträchtigungen durch Schlauchbrüste finden sich natürlich in der Wahl der Bademode. Auch hier ist es nahezu unmöglich, ein gut sitzendes und kaschierendes Bademodenexemplar zu finden. Zudem sind Saunabesuche für betroffene Frauen oft tabu, da / wenn das Schamgefühl sehr groß ist. Frauen definieren ihre Weiblichkeit größtenteils über eine schöne Brust. Dementsprechend niedrig ist das Selbstwertgefühl, wenn die Brüste durch eine solche Fehlbildung regelrecht entstellt sind. Eine Brustdeformität dieser Art bedeutet einen großen seelischen Leidensdruck bis hin zu einem eingeschränkten Sexualleben, da man sich vor dem Partner oftmals nicht nackt zeigen möchte.

Ursachen?

Die Ursache von tubulösen Brüsten liegt zeitlich betrachtet bereits im Embryonalstadium. Schon im Mutterleib bilden sich zum Zeitpunkt der Reifung der Geschlechtsmerkmale die Brustdrüsen nicht korrekt aus. Dadurch verkapselt sich das Drüsengewebe hinter der Brustwarze, sodass diese mit dem Wachstum der Brust nicht ausgebildet wird, sondern lediglich nach unten hängend ausgebildet wird. Diese Brustfehlbildung ist angeboren.

Tubuläre Brüste (auch: „tuberöse Brüste“) sind eine seltene Brustdeformität, gleichzeitig aber auch die am häufigsten auftretende Brustfehlbildungsproblematik.



Tubuläre Brust OP: Wie läuft die Behandlung ab?

Eine Brustkorrektur ist ausschließlich durch einen operativen Eingriff möglich, es existieren keinerlei alternative Behandlung zur Operation. Vorher-nachher-Bilder zeigen, dass eine entsprechende OP durchaus ermöglicht, eine normale Brustform herzustellen.

tubuläre Brust KorrekturAbhängig vom entsprechenden Grad der fehlgebildeten Brust sollte ein erfahrener Plastischer Chirurg in einer umfangreichen Beratung die Möglichkeiten einer Korrektur erläutern und detailliert mit der Betroffenen besprechen. Um sich unterschiedliche Meinungen einzuholen, ist es ratsam, mehrere Ärzte aufzusuchen und sich am Ende für jenen zu entscheiden, der die besten Referenzen hat (vgl. auch die Artikel Brustaufbau nach Brustkrebs sowie Brustvergrößerungen in Deutschland).

Eine Brustkorrektur der Tuberösität kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen. Bei einem Grad I oder einem Grad II der Fehlbildung kann die Korrektur mit Eigenfett erfolgen (siehe Brustvergrösserung mit Eigenfett), welches an den fehlenden Stellen eingesetzt wird. Vorher-nachher- Bilder zeigen hierbei ein gutes und vor allem sehr natürliches Ergebnis.

Tubuläre Brust OP: Chirurg bespricht mit Patientin Ablauf, Überlegungen zum Implantant, Kosten und Risiken (© tunedin / Fotolia) Tubuläre Brust OP: Chirurg bespricht mit Patientin Ablauf, Überlegungen zum Implantant, Kosten und Risiken (© tunedin / Fotolia)

Die zweite Variante einer Korrektur-OP besteht in rekonstruktiven Maßnahmen verbunden mit dem Einsatz von Brustimplantaten. Der alleinige Einsatz von Brustimplantaten ohne eine Korrektur des Brustgewebes reicht nicht aus. Eine OP, bei der die Brust neu angeordnet wird, ist sehr aufwändig und sollte daher nur von erfahrenen Chirurgen durchgeführt werden. Die Bindegewebsstrukturen werden dabei durchtrennt und das Gewebe anschließend neu angeordnet. Häufig ist es erforderlich, dass im Zuge dessen auch die Brust gestrafft wird. Zudem wird die Brustwarze mithilfe eines Brustwarzenschnittes verkleinert und häufig neu platziert. In das neu geformte Gewebe wird anschließend das Implantat gesetzt, welches meist tropfenförmig ist. Je nach Brustform und gewünschtem Endergebnis wird während der OP ein zusätzlicher T-Schnitt nötig, damit die neue Brust am Ende gut sitzt und straff ist.

Die Plastische Chirurgie sollte für diese Behandlung sorgfältig ausgewählt werden, da bei tubulären Brüsten das hohe Risiko eines „double bubble“ besteht. Als „double bubble“ wird die Entstehung einer zweiten Unterbrustfalte nach der OP bezeichnet, wenn das Implantat zu groß für die schmale Brustbasis gewählt oder keine neue Unterbrustfalte gesetzt wurde. Wenn dies entsteht, wäre ein zweiter Korrektureingriff notwendig, um das Problem zu beheben. Da jede Operation Risiken mit sich bringt, sollte dies durch die Auswahl eines geeigneten Chirurgen umgangen werden (siehe auch Brustlifting und Brustvergrößerung Probleme).

Brust-OP / Brustkorrektur: zwei erfahrene plastische Chirurgen im Dialog nach der Operation (© tunedin / Fotolia) Brust-OP / Brustkorrektur: zwei erfahrene plastische Chirurgen im Dialog nach der Operation (© tunedin / Fotolia)

Die tubuläre Brust Operation wird unter Vollnarkose in speziellen Kliniken durchgeführt. Der Eingriff dauert je nach Grad der Brustfehlbildung zwischen 1,5 – 4 Stunden. Im Anschluss verweilt die Patienten für ein bis zwei Tage in der Klinik und bekommt im Rahmen dessen auch einen ersten Verbandswechsel. Die Drainagen, die zum Abfluss der entstehenden Wundflüssigkeit gelegt werden, werden noch in der Klinik entfernt. In den Folgewochen muss unbedingt ein Kompressions-BH getragen werden, der dabei hilft, dass die eingesetzten Implantate in die gewünschte Form rutschen und dort sicher verwachsen können. Manche Chirurgen empfehlen zusätzlich das Tragen des sogenannten Stuttgarter Gürtels, welcher um den Körper auf Achselhöhlenhöhe platziert wird und zusätzlich kompressive Funktionen hat. Wenn zwei Wochen vergangen sind, erfolgt in der Regel der erste Kontrolltermin beim behandelnden Arzt, der dann auch den großen Verband gegen Pflasterverbände austauscht. Für die Nachsorge der Operation und das Ziehen der Fäden werden weitere Termine vereinbart. Das endgültige Ergebnis dieser Brustkorrektur kann erst nach einigen Monaten beurteilt werden. Dann sind die Schwellungen verschwunden, der Kompressions-BH kann abgenommen werden und die Implantate haben ihre endgültige Position erreicht. In dieser Zeit erfolgt auch die Pflege der Narben, damit diese möglichst unauffällig verschwinden.

Anatomie der weiblichen Brust (© Bilderzwerg / Fotolia)

Anatomie der weiblichen Brust (© Bilderzwerg / Fotolia)

Schlauchbrust: Wo kann man Korrektur-OPs durchführen lassen?

Plastische Chirurgie, die auf die Rekonstruktion von tubulösen Brüsten spezialisiert ist, gibt es in ganz Deutschland. Nennenswerte Fachkliniken zur Schlauchbrüste OP sind Folgende:

Praxisklinik Kaiserplatz in Frankfurt (Prof. Dr. von Heimburg)

Pantheon Aesthetic Center in Köln

Dr. Juliane Bodo in Berlin

In Österreich findet sich z.B spezialisiert auf tubuläre Brust OP in Linz die Klinik Kollerplast von Dr. med. univ. Matthias Koller. Siehe das folgende Video:

YOUTUBE: Tubuläre Brust – Kollerplast, Dr. med. Matthias Koller | Kurze Erläuterungen zur Operation von „Schlauchbrüsten“ respektive „Rüsselbrust“ (youtube.com/watch?v=ZqwQCx0sYHY)

Wichtig ist, dass die ausgewählte Klinik auf Korrektur-Eingriffe dieser Art spezialisiert ist. Patientinnen sollten sich während des Beratungsgespräches unbedingt vorher-nachher-Bilder zeigen lassen. Ein herkömmlicher Plastischer Chirurg reicht hierfür unter Umständen nicht aus.

Was kostet das, übernimmt’s die Krankenkasse?

tubuläre Brust Kostenübernahme KrankenkasseMit einer gesetzlichen Krankenversicherung ist eine Kostenübernahme für eine operative Brustkorrektur stets abhängig von der jeweiligen Krankenkasse. Während die eine Krankenversicherung die gesamten Kosten trägt, übernehmen andere Krankenkassen nur die Hälfte oder lehnen eine Kostenübernahme gänzlich ab. Dies ist stets Ansichtssache, denn eine Krankenversicherung greift in dem Sinne nur, wenn aus einer Fehlbildung Schmerzen oder andere körperliche Leiden resultieren. Der seelische Druck, der durch tubuläre Brüste / Schlauchbrüste / Rüsselbrüste entsteht, ist im Auge der Kassen oft kein Grund für eine Übernahme der Kosten. Ein solcher Antrag muss schriftlich und mit viel Geduld gestellt werden. In den meisten Fällen erfolgt eine erste Antwort nach etwa acht Wochen, die oftmals eine Ablehnung der Kostenübernahme beinhaltet. Ab diesem Zeitpunkt muss die Betroffene hartnäckig Widerspruch einlegen und auf diese Weise versuchen, eine Übernahme der Kosten zu erwirken. Leider lehnen die meisten Kassen dies heutzutage ab und deklarieren ihre Begründung leichtfertig damit, dass hinter der Operation der tubulären Brust „rein optischen Absichten“, was absolut verwerflich und oberflächlich ist.

tubuläre Brust OP KostenDie Kosten der „Rüsselbrust OP“ belaufen sich je nach Chirurg auf etwa 3.500 – 7.500 Euro inklusive aller Nachsorgetermine sowie der notwendigen unterstützenden Materialien wie Kompressions-BH und Stuttgarter Gürtel. Die Korrektur-Operation einer Rüsselbrust ist enorm aufwändig, zudem werden die Betroffenen in Privatkliniken behandelt, die zusätzlich etwas kostenintensiver sind.

Zum Weiterlesen auf dieser Website:

Interessante Statistiken zum Thema Brustvergrößerung

Busenlifting | Vorwissen zum Brust-Lifting

Natürliche Bruststraffung

Diese Videos könnten Sie auch interessieren:

YOUTUBE: WDR | Schönheits-OP mit 20 – warum? (youtube.com/watch?v=MJ2Wv-n5Zu8)

Tubuläre Brüste / Rüsselbrust / Schlauchbrüste ► Quellen und weiterführende Ressourcen:

  • https://www.worseg-clinics.com/plastisch/tubulaere-brust/
  • https://www.klinik-am-pelikanplatz.de/klinik/wissenswertes/tubulaere-brust/

Das könnte Sie auch interessieren:

Publiziert am: 17. August 2017

Verschlagwortet mit: , , ,