www.medizinius.de » Rubriken-Übersicht

Alle Artikel in der Rubrik 'Ernährung und Diät'

Fettstoffwechselstörung | Symptome, Ursachen, Folgen

Fettstoffwechselstörung, Cholesterin und unsere Blutwerte (© freshidea - Fotolia.com)

Die Fettstoffwechselstörung meint ein Krankheitsbild bei welchem die Blutfettwerte zu hoch sind. Die bekanntesten Arten sind die Hypercholesterinämie als auch die Hypertriglyceridämie. Eine Kombination von beiden Störungen ist häufig. Bei der Hypercholesterinämie ist Cholesterinwert zu hoch, während sich bei der Hypertriglyceridämie zu viele Triglyceride im …

Flüssigkeitsmangel | Merkmale, Folgen

Als Flüssigkeitsmangel bezeichnet man einen verminderten Wasseranteil im menschlichen Körper, der zu zahlreichen körperlichen Beschwerden führen kann. Ein Flüssigkeitsmangel kann sich unterschiedlich äußern und hängt vom Grad des Wasserdefizits ab. Die medizinische Bezeichnung für einen Wassermangel im Körper lautet Dehydratation und er kann im schlimmsten …

Mittel gegen saures Aufstoßen

Saures Aufstoßen (© Dan Race - Fotolia.com)

Das menschliche Verdauungssystem ist ein sehr komplexer Apparat und unter Normalbedingungen erfüllt es seine Aufgabe ohne Probleme. Aufgrund der vegetativen Funktionen laufen alle Verdauungsvorgänge vollkommen automatisch ab, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Lediglich die Nahrungsaufnahme sowie das Ausscheiden werden bewusst vorgenommen.
Einen sehr hohen …

Low Carb Diät – Vorteile und Nachteile

Low Carb Diät | © Karen Struthers - Fotolia.com

Schnell mal ein paar Kilo abzunehmen, ist einfach. Das reduzierte Gewicht dauerhaft zu halten, bleibt die große Herausforderung, die an alle Diäten gestellt wird. Low Carb ist ein Sammelbegriff für alle Ernährungsumstellungen, die auf eine reduzierte Zufuhr von Kohlehydraten setzen.
Eine kohlehydratarme Ernährung hält die Insulinausschüttung …

Kalzium Überdosierung: Wieviel braucht man, und was ist zu viel?

Kalzium / Calcium Kapsel (© sulupress - Fotolia.com)

Kalzium ist das im menschlichen Körper am häufigsten vorkommende chemische Element. Kalzium ist ein wichtiges Element in der Ernährung und ein bedeutender Bestandteil und Stabilisierungsfaktor für die Festigkeit von Knochen, Zahnschmelz, Gewebe, Bändern, Sehnen und Haut. Positiven Einfluss hat das Mineral auf die Blutgerinnung, auf …

Lachsöl-Kapseln: Was Sie über Omega 3 Fettsäuren aus Fischöl wissen sollten

Lachsöl-Kapseln (© abcmedia - Fotolia.com)

Lachsöl-Kapseln gelten als Nahrungsergänzungsmittel und enthalten neben dem Öl von Lachs und anderen Kaltwasserfischen das Vitamin E sowie Feuchthaltemittel und Emulgator. Wichtigste und damit auch wirksame Bestandteile des Fischöls sind die Omega 3 Fettsäuren Eicosapentaensäure EPA und Docosahexaensäure DHA, die zu etwa 60% beziehungsweise 40% …

Gutes Cholesterin vs. schlechtes Cholesterin – HDL und LDL

Gutes Cholesterin vs. schlechtes Cholesterin ? HDL und LDL (© momius - Fotolia.com)

Viele Menschen in den Industrieländern haben schlechte Cholesterinwerte. Meistens sind die Werte zu hoch. Unsere fettreiche Ernährung und zu wenig Bewegung führen dazu, dass sich zu viele Fette in unseren Blutbahnen ablagern und zu Gefäßverschlüssen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können. Kein Wunder, dass der …

Der Flüssigkeitshaushalt des menschlichen Körpers

Trinken gegen Dehydration (© Marem - Fotolia.com)

Neben Sauerstoff und Licht ist das Wasser für den Menschen die wohl kostbarste Lebensgrundlage, denn Wasser macht etwa 50-80% des Gesamtgewichts des Körpers aus. Kann ein Mensch ohne feste Nahrung bis zu 40 Tage überleben, ist dies ohne Wasser maximal vier Tage möglich.
Wie viel der …

Fettstoffwechsel: Über Verdauung, Hormone, Lipoproteine und mehr

Stoffwechsel in unserem Körper (© fotodo - Fotolia.com)

Beim Fettstoffwechsel wird unsere Nahrung in verschiedene Bestandteile zerlegt. Der Verdauungstrakt übernimmt diese Aufgabe. Er steuert den Stoffwechsel und stellt damit ausreichend Energie, Vitamine und Hormone für die Körperfunktionen zur Verfügung. Der Fettstoffwechsel steuert die Fettaufnahme des Körpers und unterteilt die Fette in pflanzliche Fette, …

Magenübersäuerung: Zu viel Säure im Magen

Frau mit Bauchschmerzen / Magenschmerzen - übersäuerter Magen? (© absolutimages - Fotolia.com)

Den überhöhten Gehalt an Salzsäure im Magen, als Folge einer vermehrten Salzsäureproduktion, bezeichnet man als Magenübersäuerung. Sie ist nicht als eigenständige Krankheit bekannt, sondern ist in Verbindung mit Völlegefühl, saurem Aufstoßen oder Sodbrennen und Magenschmerzen ein Hinweis auf eine organische Erkrankung. Dies können eine Magenschleimhautentzündung, …

Eiweiße in der Ernährung

Filetto: Unseren Eiweiß-Bedarf können wir u.a. durch Fleisch decken (© BGA Burlini Giovanni / Fotolia)

Eiweiße in der Ernährung spielen für den menschlichen Körper eine wesentliche Rolle.
Die Eiweiße in der Ernährung versorgen uns mit notwendigen Aminosäuren, die der Körper benötigt, um Muskeln aufzubauen, die für den Erhalt der Organe, der Knochen, der Haut, der Haare oder auch der Finger- …

Abführmittel – nicht zum Abnehmen geeignet!

Häufigkeit: Verwendung von Abführmitteln bis 2012 > Diese Umfrage zeigt die Bevölkerung nach Häufigkeit der Verwendung von Abführmitteln in den Jahren 2010 bis 2012. Im Jahr 2010 gab es 0,42 Millionen Personen, die mindestens einmal pro Woche Abführmittel verwendeten. (Quelle: Statista / VuMa)

Abführmittel sind Arzneimittel, die empfohlen werden, wenn der Darm träge ist und es dadurch zu Verstopfung, Blähungen und Völlegefühl kommt. Viele der Abführmittel erhöhen den Gehalt von Wasser im Darm, der Stuhl wird dadurch erweicht (vgl. schleimiger Stuhlgang) und die Darmtätigkeit kommt in Gang.
Seit es …

Fettstoffwechselstörungen: Woher kommt’s – und einige Statistiken

Stoffwechselstörung (Stoffwechsel, Krankheit, Diabetes) - © fotodo - Fotolia.com

Hört man von Fettstoffwechselstörungen ist damit die Erhöhung zweier Fette im Blut gemeint. Das Cholesterin und die Triglyzeride können entweder einzeln oder auch beide erhöht sein. Viele Menschen, besonders ältere, kämpfen gegen ihre hohen Blutfettwerte.
Ist das Cholesterin erhöht, spricht der Mediziner in der Fachsprache …

Vitamine in der Ernährung

Vitamine in der Ernährung (© ra2 studio - Fotolia.com)

Vitamine sind organische Stickstoffverbindungen, die essentiell (lebenswichtig) für den menschlichen Körper sind, weil sie für den Ablauf von Prozessen verantwortlich sind; dazu gehören unter anderem der Gewebeaufbau, die Hormonbildung und die Mechanismen des Immunsystems. Sie sind jedoch keine Energielieferanten.
Zwei Gruppen von Vitaminen werden unterschieden: die …