www.medizinius.de » Aktuell im Fokus

Autoimmunerkrankungen – die unterschiedlichen Formen, die Diagnose, Therapie-Ansätze

Als Autoimmunerkrankungen werden eine Gruppe von Erkrankungen bezeichnet, bei denen körpereigene Zellen vom Immunsystem fälschlicherweise als Fremdkörper erkannt werden. Im Rahmen sogenannter überschießender Immunreaktionen bekämpfen und vernichten Immunzellen entsprechende Körperzellen oder -gewebe; hierdurch entstehende Entzündungsvorgänge können zu irreversiblen Körperschädigungen führen. Der Angriff des Immunsystems auf körpereigene Zellen kann stattfinden auf zellulärer Ebene durch sogenannte T-Zellen, die sich an die vermeintlich erkannten feindlichen Zellen heften und diese vernichten. Außerdem kann ein Angriff auch durch die sogenannte humorale Abwehr erfolgen: Das Erkennen feindlicher Zellen führt auf hormonellem Wege dazu, dass das Immunsystem entsprechende Antikörper bildet – und diese Antikörper blockieren oder vernichten die als fremd erkannte Zelle.

Autoimmunerkrankungen – Formen

Bei den Autoimmunerkrankungen unterscheidet man verschiedene Formenkreise: Bei organspezifischen Erkrankungen greift das Immunsystem in der Regel nur die Zellen bestimmter körpereigener Organe oder Gewebe an. Schädigungen sind also meist lokal begrenzt. Zu solchen Erkrankungen zählt beispielsweise die chronische Gastritis, eine entzündliche Erkrankung der Magenschleimhäute. Im Rahmen systemischer Krankheiten sind die überschießenden Immunreaktionen dagegen unspezifisch gegen körpereigene Zellen gerichtet. Zu den systemisch-entzündlichen Krankheiten zählen beispielsweise verschiedene Formen von Rheuma oder die Erkrankung Multiple Sklerose: Wie schon der Bezeichnung zu entnehmen (‚vielfältig‘ und ‚Verhärtungen‘), kann es bei letzterer in verschiedenen Körperregionen zu Übergriffen des Immunsystems auf körpereigene Nervenzellen kommen. Im Zuge resultierender Entzündungen wird die Myelinschicht (eine schützende Schicht, die einige Nervenstränge umgibt) angegriffen und zerstört – an der betroffenen Stelle entsteht eine Verhärtung, die die Reizleitung der Nervenfasern einschränken kann. Folgen können (je nach betroffenem Nerv) Empfindungs- oder Bewegungsstörungen sein. Unter den Begriff der Intermediären Erkrankungen fallen schließlich Autoimmunerkrankungen, die sowohl organspezifische als auch systemische Eigenschaften aufweisen.

Diagnose von Auto-Immunerkrankungen

Je nach Autoimmunerkrankung bedarf es verschiedener Methoden, um deren Vorliegen nachzuweisen.
Organspezifischen Erkrankungen können beispielsweise durch Blutbild, Ultraschallaufnahmen oder Urinproben nachgewiesen werden. Auch Veränderungen äußerer Organe, wie beispielsweise die des Auges bei Morbus Basedow – einer Erkrankung der Schilddrüse – geben Aufschluss. Die Diagnostik systemischer Krankheiten, die das Nervensystem betreffen, kann erfolgen über Methoden wie das EEG – hier werden Nervenimpulse des Gehirns dargestellt und erkrankungsspezifische Abweichungen können erkannt werden. Im Frühstadium solcher Erkrankungen kann das EEG allerdings unter Umständen keine verlässlichen Ergebnisse zeigen – nächste Schritte wären in diesem Fall die Darstellung der Nervenmasse über sogenannte Bildgebende Verfahren wie das MRT (Magnetische Resonanz Therapie) oder schließlich eine ambulante Entnahme von Hirnwasser aus dem Rückenmark durch die sogenannte Lumbalpunktion.

Autoimmunerkrankungen sind eine besonders hinterhältige Sache © Andreas Keudel - ISO K° - Fotolia

Autoimmunerkrankungen sind eine besonders hinterhältige Sache © Andreas Keudel - ISO K° - Fotolia

Therapie von Autoimmun-Krankheiten

Da die meisten Autoimmunerkrankungen derzeit medizinisch noch nicht heilbar sind, zielen entsprechende Therapien auf Faktoren wie die Verlangsamung von Krankheitsverläufen, die Behandlung von akuten Entzündungsvorgängen (beispielsweise durch Kortison) oder rehabilitierende Maßnahmen. Langzeitmedikationen können auf ein Reduzieren oder ein Modifizieren der Immuntätigkeit zielen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Publiziert am: 4. August 2011

Verschlagwortet mit: , , ,